Das Element Karte

Eine Karte ermöglicht es, über eine interaktive Karte eine Reihe von Markierungen anzuzeigen. Markierungen können entweder über POIs verknüpft, oder aber direkt in der Karte eingegeben werden.

Mit M9 kann eine Karte entweder als OpenStreetMap, oder als Google Map ausgegeben werden. Vorgabe für neu angelegte Karten ist zurzeit weiterhin Goggle Map. Bestehende Karten bleiben unverändert. 

Seit M13-6 ist die Vorgabe beim anlegen neuer Karten OpenStreetMap.

Beispiele für die Karten-Darstellung

Die folgenden Karten basieren alle auf dem selben Inhalt. Über die Element-Einstellungen wurde jedoch das Format und die Darstellung angepasst.

Karten werden im Seiteneditor seit M9.0 nur noch dargestellt wenn Sie angeklickt werden. Hintergrund ist dass alle Kartenaufrufe Geld kosten bzw. das freie Kontingent reduzieren. 

Karte mit OpenStreetMap

Um OpenStreetMaps in einer Site zu nutzen müssen Sie die Eigenschaft osm.apikey am Site-Ordner setzen. 

Den API Key erhalten vom Dienstleister maptiler. Aktuell wird nur dieser Dienstleister für OSM unterstützt. Erstellen Sie dort ein Konto (für Testzwecke kostenfrei) und legen Sie im Menüpunkt Account > Keys einen neuen Key an. Tragen Sie diesen Key im OpenCms in der Eigenschaft osm.apikey ein. 

Karte mit Google Maps

Um Google Maps in einer Site zu nutzen müssen Sie die Eigenschaft google.apikey am Site-Ordner setzen. 

Den API Key erhalten Sie von Google. Wählen Sie für Ihren API-Key sowohl Maps, Routes als auch Places aus.

Im Formulareditor, also beim anlegen einer Karte oder eines POI, wird immer Google Maps verwendet. Hierfür gibt es mit M9.0 die Möglichkeit einen separaten Key über die Eigenschaft google.apikey.workplace zu hinterlegen. Normalerweise reicht das freie Kontingent von Google Maps problemlos aus, wenn man diese nur im Formulareditor verwendet.

Standorte der Gemeinde

Bearbeiten von Karten durch die Redaktion

Im Formulareditor wird für das Anlegen einer Landkarte oder eines POI im Redaktionsmodus immer Google Maps verwendet um Punkte auf einer Landkarte visuell zu platzieren.

Sie benötigen daher immer einen Key von Google, auch wenn Sie nur OSM Landkarten auf der Website anzeigen wollen.

Maps-Abfragen im Redaktionsmodus werden ebenfalls von Google gezählt und verringern die kostenfreien Maps-Abfragen von Google zusätzlich.

Dadurch kann das Problem entstehen, dass das freie Kontingent der Google Maps-Abfragen von der Online-Darstellung aufgebraucht wurde und dadurch für die Redaktion kein bearbeiten der Landkarten ab einem bestimmten Zeitpunkt im Monat mehr möglich ist. 

Es gibt daher die Möglichkeit für den Redaktionsmodus einen separaten Key über die Eigenschaft google.apikey.workplace zu hinterlegen. Für den Redaktionsmodus wird dann nur dieser separate Key verwendet. Für die Online-Darstellung der Google Maps auf der Website wird hingegen weiterhin der Key google.apikey benutzt.

In diesem Fall werden die Maps-Abfragen für den Redaktionsmodus getrennt von den Online Maps-Abfragen gezählt. Normalerweise reicht das freie Kontingent von Google Maps im Monat aus, wenn man dieses nur für den Redaktionsmodus verwendet.